The World According To Raider_MXD

Ein paar Gedanken zur Phoenix-Runde zum Thema Internet

Posted in Piraten, Politik by raidermxd on May 22, 2010

Am 20.05.10 gab es wie der eine oder andere sicher mitbekommen hat auf Phoenix eine Talkrunde mit dem Titel “Google und Co – Internet außer Kontrolle?”, bei der Astrid Herbold, Julia Klöckner (CDU), Sascha Lobo und Jens Seipenbusch (Piratenpartei) als Gäste eingeladen waren.

Den Auftritt von Jens fand ich insgesamt gut, denn er hat zusammen mit Herrn Lobo für die fachliche Kompetenz in der Runde gesorgt und sachlich die Fakten dargestellt. Etwas mehr Aggresivität wäre bisweilen wünschenswert gewesen, denn er hat sich gelegentlich von den Mitdiskutanten das Wort nehmen lassen, aber die Forderungen nach mehr Polemik und Zuspitzung, die mir auf dem einen oder anderen Weg zu Ohren gekommen sind, unterstütze ich ausdrücklich nicht. Ich denke eine auf Tatsachen gestützte und pragmatische Argumentationslinie ohne große Emitionsausbrüche oder die in der Politik so beliebten drastischen Vereinfachungen ist genau die Art von Außendarstelltung, die zur Piratenpartei passt.

Zur Debatte insgesamt wäre zu sagen, dass ich angesichts des Titels etwas überrascht war, dass irgendwann die Debatte von Internetunternehmen, Social Networks et. al. zu dem inzwischen etwas überstrapazierte Thema Internetkriminalität abglitt. In dem Zusammenhang zeigte sich dann auch, dass Frau Klöckner, passend zur Parteilinie der CDU, den Schuß in Sachen Internetsperren immer noch nicht gehört hat. Auch darüber hinaus merkte man der Dame ihre politische Herkunft deutlich an, denn als fleißiges Helferlein der Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner stimmte sie auch fleißig in deren populistische Streetview-Paranoia mit ein – wieso das Fotografieren von Gebäudefronten, d.h. letztlich öffentlichem Raum, schlimmer sein soll als das staatlich initiierte Sammeln von privaten Kommunikationsverbindungen aller Bürger, muss mir die Union gelegentlich mal erklären. Inhaltlich war die Darbietung von Frau Klöckner insgesamt enttäuschend, denn obgleich sie als eher junge Vertreterin ihrer Zunft offenbar mehr Kontakt mit dem Netz hat als der durchschnittliche Feld-, Wald- und Wiesenpolitiker der Union, waren ihre Positionen wie bereits angedeutet dennoch weitgehend auf Parteilinie.

Ausführliche Kommentare zu Herrn Lobo und der “Internetkritikerin” Herbold spare ich mir bei der Gelegenheit, denn deren Positionen dürften hinlänglich bekannt sein. Falls nicht kann dem durch Anschauen der eingangs verlinkten Aufzeichnung abgeholfen werden. Der von Sascha Lobo erwähnte Artikel von Herrn Kristian Köhntopp, der erklärt wieso das Mitschneiden der Daten von offenen WLAN-Netzen durch die sicherlich nicht zu Unrecht umstrittene Firma Google durchaus ein Versehen gewesen sein könnte, findet sich übrigens hier.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: